Ingenieurbüro Frilling GmbH

Ingenieurbüro
Frilling GmbH

Ingenieurbüro
Frilling GmbH

seit 1990

Beratende Ingenieure VBI
Ingenieurbüro für Bauwesen
und Umwelttechnik

Zu unseren Leistungsschwerpunkten
gehören Kläranlagen, Wasserversorgung,
Kanalisationen, Kanalsanierung, Kataster,
Erschließungen, Straßenbau, Wasserbau,
Biogasanlagen, Energietechnik, EMSR-
Technik, Abfallwirtschaft, Hoch- und
Ingenieurbau, Tragwerksplanung sowie
SiGe-Koordination

Rombergstraße 46
49377 Vechta
Postfach 1564
49364 Vechta

Tel.: 04441 8704-0
Fax: 04441 8704-80

info@if-vechta.de
www.if-vechta.de

Daten & Fakten

GRÜNDUNG

  • 01.04.1960 durch Dipl.-Ing. Theodor Wieferig
    († 05.08.2001) als Ingenieurbüro Wieferig

MITARBEITER

  • Ca. 40 Beschäftigte
  • Dipl.-Ingenieure (TU, FH) für Tief- und Hochbau,
    Architektur, Maschinen- und Elektrotechnik
    sowie konstruktiven Ingenieurbau
  • Techniker, Bauzeichner, Bürokräfte

AUSBILDUNGSBETRIEB FÜR

  • Bauzeichner Tief-, Straßen- und Landschaftsbau
  • Bauzeichner Architektur und Ingenieurbau

AUFTRAGGEBER

  • Städte und Gemeinden
  • Gewerbe- und Industrieunternehmen
  • Lebensmittelindustrie
  • Kliniken, Gesundheitszentren
  • Kommunale Wasser- und Abwasserverbände

TÄTIGKEITSFELDER

  • Planung
  • Bauleitung
  • Projektmanagement

TÄTIGKEITSGEBIETE

  • Überwiegend Deutschland, gelegentlich
    europäisches Ausland
  • Schwerpunktmäßig Niedersachsen, Nordrhein-
    Westfalen, Thüringen, Brandenburg, Mecklenburg-
    Vorpommern, Sachsen-Anhalt

MITGLIEDSCHAFT IN ORGANISATIONEN 

  • Verband Beratender Ingenieure e.V. (VBI)
  • Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft,
    Abwasser und Abfall e.V. (DWA)
  • Ingenieurkammer Niedersachsen 

Geschäftsführung

Dipl.-Ing. 
Werner Frilling

Dipl.-Ing.
Werner Frilling

Dipl.-Ing. 
Andreas Rolfs

Dipl.-Ing.
Andreas Rolfs

Kfm. 
Dirk Frilling

Kfm.
Dirk Frilling

Mitarbeiter

Mitarbeiter

Mitarbeiter 2015

Chronik

1960 - 1962

1960 - 1962

1962 - 1965

1962 - 1965

1965 - 1990

1965 - 1990

seit 1990

seit 1990

1960 - 1962 1962 - 1965 1965 - 1990 seit 1990

Falkenrotter Straße



Am 01.04.1960 gründete Theodor Wieferig in Vechta an der Falkenrotter Straße ein Ingenieurbüro für Tiefbau und Wasserwirtschaft. Herr Wieferig war nach seinem Ingenieurstudium an der TU Hannover einige Jahre Assistent und wissenschaftlicher Mitarbeiter von Herrn Prof. Dr. Kehr und absolut kompetent in allen Fragen der Stadtentwässerung und Abwasserreinigung. Der erste Mitarbeiter war Herr Werner Frilling, der gerade sein Ingenieurstudium in Oldenburg abgeschlossen hatte. Aufgrund der guten Auftragslage konnte der Mitarbeiterkreis schon bald erweitert werden. Ingenieure, Bauzeichner, Bürokräfte und Auszubildende fanden anspruchsvolle und interessante Arbeitsplätze im Ingenieurbüro Wieferig.

Graf-von-Galen-Straße



Da die Mitarbeiterzahl stetig weiter anstieg, wurde der Umzug in ein größeres Büro unerlässlich. Im Oktober 1962 erfolgte der Einzug in die Geschäftsräume an der Graf-von-Galen-Straße. Die Tätigkeiten umfassten inzwischen die Bereiche Stadtentwässerung für Schmutz- und Regenwasser, Klärwerke, Straßenbau, Bebauungspläne und Wasserversorgungsanlagen. Hinzu kamen neue wichtige Spezialgebiete wie komplexe maschinentechnische sowie elektro- und steuerungstechnische Systeme für Verfahrensprozesse in Kläranlagen, Wasserwerken und Pumpstationen. Diese Fachbereiche wurden als Ergänzung zu den Tätigkeiten der Bauingenieure im Laufe der Jahre immer wichtiger.

Oldenburger Straße



Aus dieser Entwicklung heraus wurde im April 1965 an der Oldenburger Straße ein eigenes, größeres Ingenieurbüro bezogen. 1967 wurde Werner Frilling gleichberechtigter Partner von Theodor Wieferig – das Ingenieurbüro Wieferig und Frilling war
entstanden. Inzwischen verstärkten sich auch die Anfragen im Bereich des Hoch- und Industriebaus. In allen Abteilungen entstanden immer höhere Anforderungen und Auftragsvolumina und die Mitarbeiterzahl stieg folglich weiter an.

Rombergstraße



An der Rombergstraße wurde 1990 das heutige Bürogebäude errichtet. Nach dem Ausscheiden von Theodor Wieferig am 31.12.1995 führte Werner Frilling das Büro als alleiniger Inhaber weiter. Am 01.01.2003 wurde die Firma in eine GmbH umfirmiert. Die Leitungsebene wurde im Laufe der Jahre verstärkt: Neben Herrn Dipl.-Ing. Werner Frilling sind Herr Dipl.-Ing. Andreas Rolfs und Herr Kaufmann Dirk Frilling als Gesellschafter für das Büro tätig. Ferner wurde dem langjährigen Mitarbeiter Herrn Dipl.-Ing. Michael Schütte Prokura erteilt. Das breite Spektrum sowie die Leistungsfähigkeit unserer Mitarbeiter/innen stehen allen Kunden aus Kommunen, Verbänden und der Wirtschaft weiterhin zur Verfügung.

Nehmen Sie unsere Leistungen in Anspruch! Wir freuen uns auf Sie und werden auch in Zukunft für jede Aufgabe mit Ihnen zusammen optimale Lösungen finden.

Stellenangebote

Bauzeichner/in

Für unsere Abteilung Kläranlagenbau suchen wir zum nächstmöglichen Termin wir eine/n

Bauzeichner/in 

Das Aufgabengebiet umfasst die Erstellung von Entwurfs-, Ausführungs- und Detailplänen für Rohrleitungsbau, Ingenieurbauwerke, Technikgebäude sowie technische Ausrüstungskomponenten.

Die Stelle ist zunächst befristet auf ein Jahr; danach ist je nach Auftragslage eine Übernahme in ein festes Angestelltenverhältnis möglich.

Sollten Sie Vorabinformationen wünschen, wenden Sie sich gern an Herrn Andreas Rolfs.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Anfahrt

Anfahrt-Ingenieurbüro-Frilling-GmbH